DEFR

Login und Suche



CH Open Sponsoren

studer + raimann ag - /ch/open-Sponsor
421-440 von 699   Zurück | Vorwärts

Februar 2016 (Fortsetzung)

Kategorie:
Schulung/Workshop/Kurs

Ort:
Fulda

Veranstalter:
it-novum GmbH

Basis-Schulung i-doit

Sie möchten eine Configuration Management Database bei Ihnen im Unternehmen implementieren, um Ihre IT zu dokumentieren, aber Sie benötigen dafür noch ein paar grundlegende Kenntnisse zum System? Dann melden Sie sich zu unserer Basis-Schulung zu i-doit an

22.02.2016 - 23.02.2016

Schulungsinhalte für Basis-Schulung für i-doit

 

- i-doit-Installation

- Update auf Minor- und Major-Versionen

- Allgemeine Struktur und Logik (Objekthierarchie und Beziehungsmodell)

- i-doit Individualisierung (Aufbau von eigenen Objekttypen und benutzerdefinierten Kategorien)

- Erklärung des modularen Rechtesystem und der Mandantenfähigkeit

- Tipps zur Bedienbarkeit (Ansichten, Suche, Handling)

 

Voraussetzungen für die Basis-Schulung für i-doit

 

-Linux-Kenntnisse

-Grundkenntnisse MySQL

-ITIL V3 Grundkenntnisse

-Eigenes Notebook mit Oracle VirtualBox

 

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 6 Personen.

» mehr

Kategorie:
Schulung/Workshop/Kurs

Ort:
Fulda

Veranstalter:
it-novum GmbH

Pentaho Analytics User-Konsole

Pentaho Business Analytics ist eine mächtige BI-Suite, die den Nutzern die Möglichkeit gibt, Daten intuitiv zu analysieren, zu untersuchen und abzurufen ohne sich von der IT abhängig zu machen.

22.02.2016

Dieser Kurs stellt Ihnen die Pentaho Business Analytics Suite vor und richtet sich an User, die auf Basis von Business Intelligence-Auswertungen Entscheidungen zu treffen haben. Der Kurs bietet den perfekten Aufbau für weiterführende Schulungen wie z. B. die Business Analytics- sowie Data Integration-Schulung und bildet somit die Grundlage für tiefergehende und aufbauende Themen. Pentaho beinhaltet:

 

- Schneller Zugang zu Ihren Daten

- Schnelle Erfassung und Analyse der Daten

- Interaktive und ausdrucksvolle leistungsstarke Dashboards

- Analytisches Reporting auf mobilen Endgeräten

 

Lernziele

 

Nach Abschluss dieses Kurses sind Sie in der Lage:

 

- die Kernpunkte von Interactive-Reporting, Analyzer, Report-Designer und Dashboard-Designer zu beschreiben

- Interactive-Reports zu erstellen

- einen Report aus dem Report-Designer zu öffnen und anzusehen

- einen Report aus dem Analyzer zu öffnen und anzusehen

- modifizierte Filter für den Analyzer zu erstellen

- ein Gesamtergebnis im Analyzer zu erstellen

- ein Analyzer-Report in einem Diagramm zu erstellen

- den Analyzer-Report in ein PDF-, Excel- oder CVS-Format zu exportieren

- ein Dashboard im Dashboard-Designer zu öffnen und anzusehen

- modifizierte Filter erstellen, um Ergebnisse aus einem Dashboard zu exportieren

- die Datenquelle auszuwählen, um eine Report-Dublette für neue Interactive-Reports zu erstellen

- weitere Spalten und Reportgruppen zu einem Interactive-Report hinzuzufügen

- Daten zu sortieren und zu filtern, sowie eine Zusammenfassung zum Interactive-Report hinzuzufügen

- Kopf- und Fußzeile, Titel sowie Format des numerischen Datensatzes eines Interactive-Reports zu bearbeiten

- Datenquellen für einen neuen Analyzer-Report auszuwählen

- die verfügbaren Textfelder im Analyzer zu beschreiben

- weitere Spalten und Zeilen zu einem Analyzer-Report hinzuzufügen

- Zwischen- und Gesamtergebnisse sowie berechnete Felder zum Analyzer-Report hinzuzufügen

- das Format von numerischen Daten im Analyzer-Report zu formatieren und zu modifizieren

- den Analyzer-Report im Diagramm- und Multiformatdiagramm zu sehen

- den Analyzer-Report ins PDF-, Excel- oder CSV-Format zu exportieren

- ein neues Dashboard mit dem Dashboard-Designer zu erstellen

- Templates und Themes für ein neues Dashboard auszuwählen

- Reports, Analysen und Anforderungen zu einem neuen Dashboard hinzufügen

- mit dem Lösung-Repository zu interagieren

 

Zielgruppe

 

Dieser Kurs ist der Grundlagenkurs für Business User, Business-Analysten, Daten-Analysten, Software-Architekten und Pentaho-Administratoren.

 

Voraussetzungen

 

- Windows XP, Vista, 7 Desktop-Betriebssystem

- RAM: mindestens 4 GB

- Prozessor: Dual-Core-AMD64-oder Intel EM64T

- DVD-Laufwerk

» mehr

Kategorie:
Konferenz

Ort:
Rapperswil (SG)

Veranstalter:
Swiss Python enthusiasts

Swiss Python Summit 2016

06.02.2016 - 05.02.2016
09:00 - 17:00

It's the first conference of this kind in Switzerland with a simple concept: 1 day, 1 track, low cost (ticket costs CHF 10.-).

 

It's limited to 120 participants and hosted at the University of Applied Sciences Rapperswl (HSR), next to the beautiful lake of Zurich and with a mountain view.

» mehr

Kategorie:
Präsentation

Ort:
Limmatstrasse 50, 8005 Zürich

Veranstalter:
Digicomp Academy AG

OpenTuesday

Internet der Dinge (IoT) für Integratoren

02.02.2016
18:00 - 20:00

Mit Eclipse Smart Home und weiteren IoT-OpenSource-Projekten basierend auf Java. Durch Smartphones wurden wir automatisch zu vernetzten (Cloud-)Nutzern. Dasselbe wiederholt sich heute mit dem sogenannten «Internet der Dinge».

 

Diese Entwicklung sehen wir bei Uhren mit integrierten Sensoren (Wearables), Lampen mit Bewegungsmeldern, intelligenten Küchenmaschinen (Smart Home), Industrierobotern (Industrie V4) etc. – dem sogenannten «Internet of Things». Doch: Hat dies überhaupt einen Einfluss auf uns oder unsere Applikationen? Neue Allianzen von Elektronikfirmen, ICT-Firmen und (ERP-/CRM-)Software-Häusern, 20% oder mehr Umsatzeinbussen bei Produkten, die das «Internet der Dinge» nicht nutzen, sprechen eine klare Sprache.

 

Braucht es für die Programmierung des «Internet der Dinge» zwingend C/C++? Nein, durch Projekte wie Eclipse Smart Home oder IoT verändert sich dies in Richtung Java.

Zwar wird ein Grossteil der Sensoren und Aktoren weiterhin in C/C++ programmiert werden, doch durch

 

einheitliche, sichere und plattformübergreifende Kommunikationsstandards

performante Low-cost-Java-Server-Plattformen

lässt sich die Intelligenz über das Netzwerk verteilen und die eigentlichen Anwendungen (z.B. Hausautomation) an Java Server delegieren.

 

Generatoren aus dem Eclipse-IoT-Projekt, die eine deklarative Beschreibung von «Internet der Dingen» mit anschliessender Generierung des benötigten Source-Codes zur Verfügung stellen, ergänzen das System.

 

Marcel Bernet zeigt an diesem OpenTuesday-Referat, wie Sie mittels den «Eclipse Smart Home»- und «IoT»-Projekten das «Internet der Dinge» in die eigenen Applikationen integrieren können.

 

Inhalte:

 

«Internet der Dinge» (IoT)

Smart Home, Smart City

Industrie V4

Wearables

IoT – Java Integration

» mehr

Januar 2016

Kategorie:

Ort:
Turnhalle Bern

Veranstalter:

Repair-Café Bern

30.01.2016
10:00 - 16:00

Alle zwei Monate wird am Repair-Café Bern Gelegenheit geboten, die unterschiedlichsten Gegenstände, Maschinen usw. reparieren zu lassen.

Ein sinnvolles Angebot und Gegengewicht zur sich ausbreitenden Wegwerfmentalität.

Gerade Computer werden besonders schnell zum alten Eisen geworfen,
sobald sie von einem Software-Update überfordert sind.
Für Portemonnaie und Umwelt meist ein unerfreulicher Vorgang. Das muss aber nicht so sein! Denn viele Computer laufen mit
anderer Software, insbesondere mit Linux, noch tadellos.

Daher bieten wir am Repair-Café neu die Möglichkeit, seinen Computer mitzubringen und zusammen mit unseren erfahrenen Linux-Benutzern
darauf Linux zu installieren.

» mehr

Kategorie:

Ort:
Haute école d’ingénierie et d’architecture Fribourg Boulevard de Pérolles 90 1700 Fribourg

Veranstalter:

Fri Software Days 2016

30.01.2016 - 01.02.2016
09:30 - 16:30

La manifestation vise les professionnels du domaine (développeurs, administrateurs, responsables de sécurité et étudiants en technologies de la communication), les geeks, les hackers, les développeurs Open Source, ainsi que le grand public. Une attention particulière est accordée aux écoliers, apprentis et étudiants ainsi qu’à leurs formateurs. Les Fri Software Days veulent aussi susciter l’intérêt des jeunes fribourgeois pour les technologies de l’information et de la communication. Des ateliers seront mis sur pied pour les enfants (dès 9 ans). Les organisateurs veulent bien sûr aussi permettre au grand public de découvrir Linux et le logociel libre.

» mehr

Kategorie:
Call for Papers / Umfrage

Ort:
Frankfurt am Main

Veranstalter:
it-novum GmbH

Pentaho User Meeting

Alle deutschsprachigen Pentaho-Anwender treffen sich zum nächsten Pentaho User Meeting in Frankfurt.

28.01.2016
14:00 - 18:00

Nach dem großen Erfolg der vorigen Pentaho Community Meetings findet die Veranstaltung in 2016 zum dritten Mal statt. Die Teilnehmer erwartet wieder eine Mischung aus Vorträgen, Projektvorstellungen und Erfahrungsaustausch rund um die Business Intelligence-Plattform Pentaho. Fester Bestandteil des Programms sind Use Cases, die Pentaho-Anwender vorstellen. Außerdem erfährt die Community die neuesten Updates und Funktionen direkt aus erster Hand von Pentaho und it-novum.

 

Veranstaltungsort: das zentral gelegene Meet/n/Work am Frankfurter Hauptbahnhof

 

Termin: Donnerstag, 28. Januar von 14.00 bis 18.00 Uhr (mit anschließendem Get together)

 

Call for Papers: Mitmachen kann jeder Pentaho-Anwender im deutschsprachigen Raum, der eine spannende Eigenentwicklung oder ein interessantes Projekt vorstellen möchte. Schreibt dazu einfach eine E-Mail mit Titel und Beschreibung eures Beitrags bis 8. Januar an an Stefan Müller.

 

Veranstaltungsupdates gibt es auf Twitter unter #PUM16

» mehr

Dezember 2015

Kategorie:
Schulung/Workshop/Kurs

Ort:
Restaurant Parlament

Veranstalter:
/ch/open

OBL Bern 8.12.2015

08.12.2015
11:45

Der OBL Bern findet am Dienstag, 8. Dezember 2015 statt.


Wo:     Restaurant Parlament


Zeit:     11.45 - 12.05    Kurzvortrag

            12.05 - 14.00    anschliessendes Mittagessen

 

 

Referent

Martin Studer

studer + raimann ag

ms@studer-raimann.ch

 

Thema

Personalentwicklung in Grossunternehmen am Beispiel Ausbildungsplanung

 

Abstract

Chancen und Herausforderungen der Personalentwicklung

Open Source Lernmanagementsystem ILIAS

Beispiel angewandte Ausbildungsplanung und Partnerzertifizierung im Grossunternehmen

Q & A

 

Bio

2005 - heute

Mitglied der Geschäftsleitung, studer + raimann ag, www.studer-raimann.ch

 

2006 - 2011

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Supportstelle für ICT-gestützte Lehre iLUB, Universität Bern

 

2004 - 2009

Spezialist Bereich E-Learning, Institut für Erziehungswissenschaft IfE, Universität Bern

 

2004 - 2006

Informatiker, Universität Bern LLB / PHBern, Zentrum für Bildungsinformatik

» mehr

Kategorie:
Konferenz

Ort:
Hospitalhof Stuttgart

Veranstalter:

Open!2015 - Kongress von OSB Alliance

02.12.2015
09:00

Offenheit ist ein zentraler Bestandteil bei der künftigen Ausrichtung von Unternehmen, Produkten, und Dienstleistungen und zugleich ein Schlüsselfaktor für digitale Innovation.

 

Die OPEN! 2015 - Konferenz für digitale Innovation in Stuttgart stellt die Potenziale und Innovationsimpulse verschiedener Open-Bewegungen, insbesondere von Open Source, Open Data und Open Educational Resources sowie deren Geschäftsmodelle dar.

Erfahren Sie, welchen Beitrag Open Source für eine vertrauenswürdige und sichere IT-Infrastruktur leistet oder wie wir in Europa wieder in eine gestaltende Rolle bei der Entwicklung digitaler Technologien kommen. Lernen Sie unter anderem, welche Rolle offene Bildungsmaterialien in zukünftigen Qualifizierungskonzepten spielen und profitieren Sie, indem Sie die Erfolgsfaktoren und innovativen Ansätze der Open-Bewegungen auf Ihre Organisation und Geschäftsmodelle übertragen.

» mehr

Kategorie:
Präsentation

Ort:
Limmatstrasse 50, 8005 Zürich

Veranstalter:
Digicomp Academy AG

OpenTuesday

Frontend-Entwicklung mit Eclipse Scout

01.12.2015
18:00 - 20:00

Geschäftsanwendungen sind für den effizienten Betrieb jeder grösseren Organisation unumgänglich. In der Praxis aber sind sie aufwändig in der Wartung. Grund dafür ist häufig der unbedarfte Einsatz der damals gerade angesagten Technologien.

 

Diese Technologien sind in der Zwischenzeit aber bereits zur Legacy-Technologie mutiert.

 

Genau an der Stelle setzt das Open Source Framework Eclipse Scout an. Geschäftsprozesse und das Layout der Benutzeroberfläche werden mit Java gegen das Scout-Anwendungsmodell entwickelt und sind somit nicht an spezifische UI-Technologien gebunden. Das Scout Framework setzt die Benutzeroberfläche dann erst zur Laufzeit mit einer konkreten UI-Technologie um. Dank diesem modellbasierten Ansatz stellen Technologieänderungen für Scout-Anwendungen keine Bedrohung dar. Scout-Anwendungen konnten sich in den letzten Jahren zum Beispiel von reinen Desktop-Anwendungen zu Web-Anwendungen weiterentwickeln, die sich nun auch auf mobilen Geräten gut bedienen lassen.

 

Agenda

 

- Geschichte und Hintergrund des Eclipse Scout Frameworks

- Demo einer Scout-Client-Server-Anwendung

- Technische und fachliche Modularisierung mit Scout

- HTML5 Frontends mit Scout

- Use Case I: Kommerzielle CRM-Anwendung auf Basis Eclipse Scout

- Use Case II: Frontend-Modernisierung von JSP nach Eclipse Scout

» mehr

Kategorie:
Anderer Event

Ort:
Puzzle ITC, Eigerplatz 4, 3007 Bern

Veranstalter:
We are Cube / Puzzle ITC

Eröffnung Open Device Lab Bern

Der Trend jetzt in Bern!

01.12.2015
09:05

Weltweit erfreuen sich Open Device Labs grosser Beliebtheit. We Are Cube bringt den Trend jetzt nach Bern!

 

Das Open Device Lab gibt Entwicklern und Webdesignern die Möglichkeit, Webseiten und Applikationen auf unterschiedlichen mobilen Endgeräten und verschiedenen Betriebssystemen zu testen. Im Berner Lab befinden sich aktuell 12 Geräte und es kommen immer neue dazu. Um das Open Device Lab zu nutzen, könnt ihr euch künftig einfach per Email oder Tweet anmelden (siehe opendevicelabbern.ch).

 

Am 1. Dezember öffnet das bislang einzige Open Device Lab der Hauptstadt am Eigerplatz Tür und Tor. Du bist App-Programierer, Grafik-Designer, Responsive-Interaction-Designer oder einfach Mobile-Interessiert? Dann bist du herzlich eingeladen. Die Eröffnung wird gebührend gefeiert, wir haben Snacks, Bier, Glühwein und ganz viel gute Laune. Zudem ist auf allen Geräten das Spiel Spaceteam installiert: Join the crew now!

» mehr

November 2015

Kategorie:
Konferenz

Ort:
Palais de Beaulieu, Lausanne

Veranstalter:
/ch/open

Fêtons Linux

28.11.2015

Die Linux-Party steht vor der Tür und /ch/open ist wieder mit dabei!

 

In der heutigen vernetzten Welt sind offene Systeme unerlässlich für die reibungslose Kommunikation. Nur deshalb konnten Dienste, wie das World Wide Web oder E-Mail, erfolgreich werden.

Open Source Software ist ein zentraler Bestandteil dieser Bewegung. Sie hilft Unternehmen, öffentlichen Verwaltungen, Schulen und Privaten, sich unabhängig von äusseren Zwängen auf ihre zentralen Aufgaben zu konzentrieren.

/ch/open ist es ein wichtiges Anliegen die Förderung von freier Software und Wartung der Netzneutralität, nachhaltiger Entwicklung und die Sozial- und Solidarwirtschaft zu unterstützen.

Genau dieses Anliegen unterstützen wir auch in diesem Jahr am 28.11.2015 im Palais de Beaulieu in Lausanne mit der Linux-Party.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Der Flyer

 

 

» mehr

Kategorie:
Präsentation

Ort:
Restaurant Mère Catherine Nägelihof 3, 8001 Zürich (1. Stock)

Veranstalter:
/ch/open

Open Source Business Lunch Zürich

26.11.2015
11:55 - 14:00

Thema: Open Source Studie Schweiz 2015 – Und wie weiter?

Dr. Matthias Stürmer, /ch/open

Abstract:

Die neue Open Source Studie hat gezeigt, dass der Einsatz von Open Source Software weiterhin stark am Steigen ist. Bisherige Einsatzgebiete wie Cloud und Security sind gewachsen, neue Open Source Technologien und Entwicklungsmodelle treten täglich auf den Markt. Der OBL fasst die Resultate der Open Source Studie zusammen und gibt einen Ausblick, wie es mit Open Source Software in der Schweiz in nächsten Zeit weiter geht.

Bio:

Matthias Stürmer ist Geschäftsleiter der Parlamentarischen Gruppe Digitale Nachhaltigkeit sowie Leiter der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Bern. Dort befasst er sich als Oberassistent in der Lehre, Forschung und Beratung mit Open Source Software, Open Data, Open Government und Netzpolitik. Zuvor arbeitete er bis 2013 als Manager bei EY (Ernst & Young) im Bereich IT Advisory für nationale und internationale Firmen sowie als Projektleiter beim Schweizer Software-Unternehmen Liip AG. Bis 2009 doktorierte er an der ETH Zürich am Lehrstuhl für Strategisches Management und Innovation und erforschte die Zusammenarbeit zwischen Open Source Communities und Technologie-Unternehmen. Er hat an der Universität Bern Betriebswirtschaft und Informatik studiert und 2005 sein Studium mit einer Lizenziatsarbeit zu Open Source Community Building abgeschlossen. Während seinem Studium gründete er zwei Internet Start-Ups und engagierte sich in zahlreichen Open Source Initiativen.
Matthias Stürmer ist seit 2006 Vorstandsmitglied der Swiss Open Systems User Group /ch/open, Mitgründer des Open Government Data Vereins Opendata.ch und Leiter der Working Group Office Interoperability bei der Open Source Business Alliance. Ausserdem ist er Mitglied des Leitungsausschuss der SIK Arbeitsgruppe <acronym>OSS</acronym> sowie der SIK Arbeitsgruppe IT-Beschaffung und als EVP-Stadtrat Mitglied des Parlaments von Bern.

» mehr

Kategorie:
Anderer Event

Ort:
GIB Bern, Lorrainestrasse 5b, 3013 Bern

Veranstalter:
Adfinis SyGroup AG

Networking Frühstück „Clever Kanton“

Es geht doch! Kosten und Risiken minimieren und gleichzeitig die Benefits sicher erreichen.

25.11.2015
10:00 - 11:30

Am Beispiel des erfolgreichen Projektes CAMAC zeigt Paul Walker aus Sicht des Kantons Uri, Wie mit strikt ergebnisorientierter Taktik eine hochinteressante Lösung entstanden ist. Da sich CAMAC sehr flexibel für unterschiedliche kantonale Einsatzgebiete eignet, wird auch die Lösung selbst für die Gäste interessant sein.

 

Natürlich wird auch diesmal die Gelegenheit genutzt, dem Experten Fragen zu stellen und sich mit den Gästen auszutauschen.

 

Wie immer ist für Kaffee und Snacks gesorgt, wie immer dürfen Sie Ihre guten Ideen mitbringen.

» mehr

Kategorie:
Präsentation

Ort:
University of Bern, Hochschulstrasse 4, 3012 Bern, Kuppelraum

Veranstalter:

Open Source Information Event

24.11.2015
09:00

There are still places available for the Open Source Information Event!

» mehr

Kategorie:
Konferenz

Ort:
vonRoll Areal, Universität Bern, Fabrikstrasse 6-8, 3012 Bern

Veranstalter:
Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeitstag 2015

20.11.2015
09:00

Wir laden Sie zum Nachhaltigkeitstag der Universität Bern am 20. November 2015 ein! Nehmen Sie sich eine Sekunde – oder besser einen ganzen Tag – Zeit und diskutieren Sie mit Studentinnen, Mitarbeitern und Professorinnen über die Herausforderungen unserer schnelllebigen Zeit. Wie können wir in unserem rasant ändernden Umfeld zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen? Wohin führt unser Mobilitätsverhalten? Wie gehen wir mit der täglichen Informationsflut um? Gibt es Rezepte gegen Foodwaste? Der Nachhaltigkeitstag bietet Gelegenheit zum Zuhören, Mitreden und Ausprobieren! Er soll aktuelle Themen aus dem Bereich Nachhaltigkeit an der Universität Bern sichtbar machen.

» mehr

Kategorie:
Schulung/Workshop/Kurs

Ort:
Speichergasse 31, 3011 Bern

Veranstalter:
Linux User Group Bern

Linux Presentation Day - Bern

Linux zum Anfassen und Ausprobieren

14.11.2015
11:00 - 17:00

Am Linux Presentation Day wird Interessierten ein erster Einblick in das freie Betriebssystem geboten. "Linux zum Anfassen und Ausprobieren" lautet das Motto.

 

Die Linux User Group Bern (LugBE) bietet einen Tag lang

 

- Vorinstallierte Linux-Computer zum Ausprobieren

- Ansprechpartner vor Ort

- Technische Betreuung bei Anfänger- und Fortgeschrittenen-Fragen

- Weiterführende Informationen

 

Der Anlass findet zeitgleich in über 70 Städten in der Schweiz, Deutschland und Österreich statt und ist wohl eines der grössten internationalen Linux-Events, die je stattgefunden haben. Siehe www.linux-presentation-day.de/orte/ für eine vollständige Liste der Durchführungsorte (darunter auch Zürich und St.Gallen).

 

Das Angebot richtet sich in erster Linie an Interessierte, die sich

einen ersten Überblick über Linux verschaffen wollen. Kostenlos und

unverbindlich können sie sich informieren und beraten lassen, ob für sie

ein Linux-Einstieg evtl. in Frage käme.

 

Die LugBE steht natürlich auch nach dem Anlass für technische Hilfe zur

Verfügung.

» mehr

Kategorie:
Schulung/Workshop/Kurs

Ort:
Foyer revamp-it, Röschibachstr. 24-26, 8037 Zürich

Veranstalter:
LUGS und revamp-it

Linux Presentation Day - Zürich

Linux zum Anfassen und Ausprobieren

14.11.2015
11:00 - 17:00

Am Linux Presentation Day wird Interessierten ein erster Einblick in das freie Betriebssystem geboten. "Linux zum Anfassen und Ausprobieren" lautet das Motto.

 

Die Linux User Group Switzerland (LUGS) und der gemeinnützige Verein revamp-it bieten einen Tag lang

 

* Vorinstallierte Linux-Computer zum Ausprobieren

* Ansprechpartner vor Ort

* Technische Betreuung bei Anfänger- und Fortgeschrittenen-Fragen

* Weiterführende Informationen

* Anmeldung zu kostenlosen Einsteigerkursen bei revamp-it vor Ort möglich

 

Der Anlass findet zeitgleich in über 80 Städten in der Schweiz, Deutschland und Österreich statt und ist in der Summe wohl eines der grössten internationalen Linux-Events, die je stattgefunden haben. Siehe www.linux-presentation-day.de/orte/ für eine vollständige Liste der Durchführungsorte (darunter auch Bern und St.Gallen).

 

Das Angebot richtet sich in erster Linie an Interessierte, die sich einen ersten Überblick über Linux verschaffen wollen. Kostenlos und unverbindlich können sie sich informieren und beraten lassen, ob für sie ein Linux-Einstieg evtl. in Frage käme.

 

» mehr

Kategorie:
Schulung/Workshop/Kurs

Ort:
Nussbaumstr. 21, 3000 Bern 22

Veranstalter:
DV Bern AG

Global Day of Coderetreat @ Bern

14.11.2015
10:00 - 18:00

In diesem Jahr gibt es einen weiteren Veranstaltungsort in der Schweiz für den Global Day of Coderetreat.

 

Jeder Programmierer ist eingeladen einen Tag lang mit anderen Gleichgesinnten Spass zu haben und seine Coding-Fähigkeiten zu trainieren.

In 5-7 Pair Programming Sessions à 45min wird die gleiche Aufgabe auf immer wieder andere Art gelöst.

 

Voraussetzungen: ein Laptop und Leidenschaft fürs Programmieren

 

Der Event findet weltweit am gleichen Datum statt.

» mehr

Kategorie:
Präsentation

Ort:
Limmatstrasse 50, 8005 Zürich

Veranstalter:
Digicomp Academy AG

OpenTuesday

Internet der Dinge (IoT) für Integratoren

03.11.2015
18:00 - 20:00

Durch Smartphones wurden wir automatisch zu vernetzten (Cloud-)Nutzern. Dasselbe wiederholt sich heute mit dem sogenannten «Internet der Dinge».

 

Diese Entwicklung sehen wir bei Uhren mit integrierten Sensoren (Wearables), Lampen mit Bewegungsmeldern, intelligenten Küchenmaschinen (Smart Home), Industrierobotern (Industrie V4) etc. – dem sogenannten «Internet of Things». Doch: Hat dies überhaupt einen Einfluss auf uns oder unsere Applikationen? Neue Allianzen von Elektronikfirmen, ICT-Firmen und (ERP-/CRM-)Software-Häusern, 20% und mehr Umsatzeinbussen bei Produkten, die das «Internet der Dinge» nicht nutzen, sprechen eine klare Sprache.

 

Braucht es für die Programmierung des «Internet der Dinge» zwingend C/C++? Nein, durch Projekte wie Eclipse Smart Home oder IoT verändert sich dies in Richtung Java.

Zwar wird ein Grossteil der Sensoren und Aktoren weiterhin in C/C++ programmiert werden, doch durch:

 

einheitliche, sichere und plattformübergreifende Kommunikationsstandards

performante Low-cost-Java-Server-Plattformen

lässt sich die Intelligenz über das Netzwerk verteilen und die eigentlichen Anwendungen (z.B. Hausautomation) an Java Server delegieren.

 

Generatoren aus dem Eclipse-IoT-Projekt, die eine deklarative Beschreibung von «Internet der Dingen» mit anschliessender Generierung des benötigten Source-Codes zur Verfügung stellen, ergänzen das System.

 

Marcel Bernet zeigt an diesem OpenTuesday-Referat, wie Sie mittels den «Eclipse Smart Home»- und «IoT»-Projekten das «Internet der Dinge» in die eigenen Applikationen integrieren können.

 

Referatsinhalte:

 

- «Internet der Dinge» (IoT)

- Smart Home, Smart City

- Industrie V4

- Wearables

- IoT – Java Integration

» mehr

421-440 von 699   Zurück | Vorwärts

Twitter Feed







Links

Über unsNewsletterKontaktNutzungsbedingungenCH Open Initiativen



###PIWIK###